Was ist Musado RSD?

 

Musado RSD ist ein junges, dynamisches und logisches Selbstverteidigungssystem und orientiert sich an Kampfkünsten aus Korea (Ursprung) und den USA, primär allerdings an den Erfordernissen gefährlicher Situationen aus dem Alltag. Langjährige Erfahrung, Ausrichtung auf zivile Erfordernisse, sowie Ausbildung durch erfahrene Meister und Lehrer werden auch Sie überzeugen. Musado RSD wird kontinuierlich weiterentwickelt und den Bedürfnissen der Zeit angepasst.

 

Musado RSD wurde entwickelt, um in Gefahren-Situationen ruhig zu bleiben und die Gefahr durch wenige Aktionen und ohne großartige körperliche Belastung von sich abzuwenden, da die Selbstverteidigung auch für körperlich Unterlegene und Schwächere anwendbar sein muss. Auf komplizierte und akrobatische Elemente wird bewusst verzichtet. 

 

 "RSD - Real Self Defense" steht dabei für reelle Selbstverteidigung. Nicht zu verwechseln mit realer Selbstverteidigung - denn Real ist generell alles was man wahrnehmen kann. 

 

Bezeichnend aber für das ganze Ausbildungskonzept ist, dass hier nicht zu bestimmten Angriffen passende Abwehrmethoden gelehrt werden, sondern vielmehr wenige, dafür aber gut miteinander kombinierbare und aufeinander aufbauende Techniken vermittelt werden. Es soll zu jeder Zeit an jedem Ort der Selbstverteidigung dienen. 

 

Weniger ist manchmal mehr! "Fürchte nicht den Kämpfer der 1000 Techniken beherrscht, sondern denjenigen, der eine Technik 1000 mal geübt hat!"

 

Musado RSD hat nichts mit dem Traditional Musado oder dem militärischen Musado MCS der World Musado Association zu tun, gleichwohl diese als Basis für den Stil dienten. (näheres hierzu unter Geschichte)

 

Alle seriösen "Neugründungen" - beispielsweise das Kempo-Jiu Jitsu aus Großbritannien oder Bruce Lee´s "Jeet Kune Do" haben sich auf Vorhandenes gestützt, für überflüssig befundenes weggelassen und Lücken durch vorhandene Techniken anderer Stile ergänzt. Daher finden sich in Musado RSD beispielsweise Techniken aus dem Escrima wieder.

 

Die Ausbildung

 

Musado RSD erstreckt sich über farbige Gürtelstufen bis zum 1.Dan Schwarz (näheres siehe Gürtelgrade).

 

Musado RSD gliedert sich auf 4 Kategorien in Theorie und Praxis:

 

1. Weiß - Gelbgurt

- unbewaffnet gegen unbewaffnete Angreifer

- Situationsanalyse (Erkennen von Gefahren)

- Biomechanik

- Erste Hilfe

 

2. Orangegurt

- Verteidigung aus Bodenlage gegen Angreifer

- Situationsanalyse (Erkennen von Gefahren am Boden)

- Fallschule

- Erste Hilfe

 

3. Grün - Braungurt

- unbewaffnet gegen bewaffnete Angreifer

- Erste Hilfe (Verletzungen mit Waffen)

- Situations- & Umgebungsanalyse

 

4. Schwarzgurt 1. - 5. DAN

- bewaffnet gegen bewaffnete Angreifer

- lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste-Hilfe-Ausbildung)

- Transferleistung (Unterrichtsaufbau und Vermittlung)

- Entwicklung eigener sinnvoller Techniken (Weiterentwicklung des Systems)

- uvm.

  

Musado RSD Unterricht

 

Der Unterricht in Musado RSD findet im (Dobok) Kampfanzug statt und soll lediglich ein einheitliches Erscheinungsbild aller Unterrichts-Teilnehmer gewährleisten (Etikette). Der Anzug ist auf die Erfordernisse der Selbstverteidigung ausgelegt und an entsprechenden Stellen verstärkt. Natürlich kann Musado RSD auch in Alltagskleidung angewendet werden. Etwas anderes würde auch keinen Sinn ergeben. Neben dem Technikunterricht werden auch alltägliche gefährliche Situationen und Stresssituationen simuliert. (Ohne und mit Waffe; ein oder mehrere Angreifer) So kann es schon mal passieren, dass aus dem erlernten plötzlich ganz eigene Techniken entstehen. Aber genau das ist, was Selbstverteidigung ausmacht. Jede Situation und jeder Angreifer ist unterschiedlich und nie gleich!

 

Musado RSD im Wettkampf?

 

Nein! Um im sportlichen Wettkampfbereich aktiv zu sein, bedient sich Musado München weiterer Elemente, z.B. aus dem Judo & JuJutsu. Wobei der Wettkampfsport (Selbstverteidigung / Turnier) nicht mit der Ausbildung in Musado RSD gleichzusetzen ist. Die Kriterien auf Turnierebene sind sportlicher Natur und sollen neben der effektiven Selbstverteidigung auch die Vielfalt und Facetten der Kampfkunst wiederspiegeln. Wer Musado München auf Turnieren und im Unterricht erlebt hat, wird schnell feststellen, das Selbstverteidigung nicht gleich Selbstverteidigung ist. Denn gerade im Wettkampfbereich wird auf Technikvielfalt und Akrobatik geachtet. Daher wird der Wettkampfsport auch nicht von allen, sondern nur von bestimmten Teilnehmern von Musado München ausgeübt. Hierzu finden zusätzliche Unterrichtseinheiten statt. Alles kann - nichts muss!